htmlentities($this->newsarticle->headline)

Auch SPD und FDP für Immobilien-Dilemma verantwortlich


Anton Baron MdL: Auch SPD und FDP für Immobilien-Dilemma verantwortlich | AfD für sachliche Oppositionsarbeit statt Rülkescher Pöbeleien und Sozialismus à la Stoch

 

Stuttgart. „SPD und FDP lehnen sich mit ihrer Kritik an der grün-schwarzen Wohnungsbaupolitik weit aus dem Fenster. Dabei haben sie angesichts ihrer jahrelangen Regierungsverantwortung den Zustand mit herbeigeführt“, wundert sich Anton Baron (Wahlkreis Hohenlohe), wohnungsbaupolitischer Sprecher der AfD-Landtagsfraktion. SPD-Fraktionschef Andreas Stoch hatte etwa das Nichtfunktionieren des Marktes als Teil des Problems ausgemacht. Anton Baron, Parlamentarischer Geschäftsführer der AfD-Fraktion, hierzu: „Das Nichtfunktionieren der SPD ist Teil des Problems! Diesen Umstand kann auch sozialistische Kampfrhetorik nicht ändern. Jeder Bauherr kennt die Probleme durch die unter SPD-Minister Schmid aufgeblähte Bauordnung.“

Diffamierungen, Beleidigungen und Kabarett-Einlagen: Rülke sollte den Beruf wechseln

Auch die FDP hatte in Regierungsverantwortung hier nie wirkliche Fortschritte erzielt. Dennoch tat sich ihr Fraktionsvorsitzender Hans-Ulrich Rülke nun als geläuterter Kritiker der kostspieligen Vorschriften hervor. „Wenn sich die FDP auch nur einen Deut für die Bürger im Ländle interessieren würde, wäre eine sachliche Zusammenarbeit in dieser Frage schon längst erfolgt. Die AfD war hierfür immer offen. Stattdessen konzentriert sich Rülke neben Diffamierungen und Beleidigungen hauptsächlich auf Kabarett-Einlagen. Er sollte daher dringend den Beruf wechseln“, rät Anton Baron.

AfD steht für Senkung der Grunderwerbssteuer und Entschlackung der Landesbauordnung

Die AfD-Landtagsfraktion war hingegen der wohnungsbaupolitische Ideengeber der bisherigen Legislaturperiode. Neben einer Senkung der Grunderwerbsteuer (von SPD und FDP sogleich kopiert) lag der Fokus auch auf einer Entschlackung der Landesbauordnung. Hier wurde etwa eine klare Ablehnung der Flachdachbegrünungen, der Fahrradstellplatz-Pflicht und insbesondere der Energiesparverordnungen geäußert. „Wir müssen außerdem den Urbanisierungswahn stoppen und die ländlichen Räume stärken. Hier kann günstiger Wohnraum geschaffen werden, indem Grundstücke zu klaren und verbindlichen Vergabe- und Mietpreisvorgaben unter ihrem Marktwert an private Investoren verkauft werden“, schlägt Anton Baron MdL vor.

Weitere Beträge

Parteiausschlußverfahren Gedeon

Position zum "Lehrer-Meldeportal"

AfD-Politiker erstatten Anzeige gegen „indymedia“

Bad Herrenalb: Wichtige Anregungen für die Arbeit im Landtag

Überprüfung der Behörde BitBW sinnvoll, Begründung „ella“ nur ein Ablenkungsmanöver

Geplantes Gewerbegebiet „Hau & Holzwiese“ Horb-Ahldorf – erhebliche Umweltauswirkungen

Doppelte Staatsangehörigkeit bedeutet Loyalitätskonflikte

Distanzierung von Aussagen des Abgeordneten Stefan Räpple

Zügiger Ausbau der Gäubahn

Notwendigkeit der AfD bestätigt

Stellungnahme zum Urteil des BVerfG zum Rundfunkzwangsbeitrag

Wir brauchen eine Transformations-Prämie

Kranzniederlegung im Gedenken an Volksaufstand von 1953 - gemeinsame Sitzung Landtagsfraktion und Landesgruppe im Deutschen Bundestag

Rettet den Diesel!

Die EU bestellt – Kommunen, Unternehmen und Bürger bezahlen!

Minister Untersteller weist „Förderkulisse Wolfprävention“ aus – mehr Arbeit und höheres Risiko für die Landwirte

zu Gast beim Jahresempfang im Reservistenverband

Lehrermangel und Digitalisierung, Gespräch mit dem LEB in Herrenberg

Klaus Dürr MdL begrüßt die Initiative zur Gigabit-Allianz

ITEOS - Digitalisierung von vorgestern

Rücktritt Strobls löst Probleme nicht. AfD-Abgeordnete fordern bessere Kommunikationspolitik durch Innenministerium.

„Osmanen Germania BC“

Landtagsabgeordnete informieren sich über Glasfaser-Ausbau

AfD erstattet Strafanzeige

Gedenken an Opfer von Gewalt und Diktatur aufrechterhalten

Grüne und CDU uneins in der Bildungspolitik

Deeskalationstraining und Selbstverteidigung als Teil der Ausbildung von Rettungsdienst und Feuerwehr

Auch SPD und FDP für Immobilien-Dilemma verantwortlich

AfD schließt sich der Forderung der Bauern- und Jagdverbände zu Afrikanischen Schweinepest vorbehaltlos an

Strobls Knausrigkeit bei den Feuerwehrmitteln brandgefährlich für die Bevölkerung