htmlentities($this->newsarticle->headline)

Konstruktive Gespräche mit dem Sozialverband VdK


Arbeitskreis Soziales der AfD-Fraktion: Konstruktive Gespräche – AfD-Abgeordnete tauschen sich mit dem Sozialverband VdK aus

Stuttgart. Das aktuelle Anliegen des Sozialverbandes VdK Baden-Württemberg e.V. nach Übernahme der Investitionskosten durch das Land und weitere sozialpolitische Fragen haben Landtagsabgeordnete der Fraktion der AfD im Landtag von Baden-Württemberg mit dem VdK-Landesverbandsvorsitzenden Roland Sing, dem VdK-Landesgeschäftsführer Hans-Josef Hotz und dem Referenten für Soziales, Stefan
Pfeil, in einem regen Austausch im Fraktionssitzungssaal der AfD erörtert.

Die AfD stimmt dabei in vollem Umfang der Ansicht des VdK zu, dass Pflegebedürftigkeit in Baden-Württemberg zunehmend zum Armutsrisiko wird. Wer heute pflegebedürftig ist und im Heim lebt, muss einen großen Anteil der Kosten selbst bezahlen. Daher befürchten viele Senioren zu Recht, dass im Fall eines Heimaufenthalts das hart erarbeitete Eigentum veräußert und ihr ganzes Vermögen für die Pflege aufgebraucht wird. Bei dem aktuell hohen Eigenanteil werden viele Heimbewohner im hohen Alter dadurch in die Sozialhilfe gedrängt. Der Sozialverband VdK Baden-Württemberg e.V. fordert deshalb, dass das Land pflegebedürftige Heimbewohner bei den Investitionskosten entlasten muss. Von beiden Seiten wurde die Forderung des VdK nach der Übernahme der Investitionskosten diskutiert.

Daseins- und Fürsorgepflicht des Staates für seine Bürger

Die sozialpolitische Sprecherin der AfD-Landtagsfraktion, Dr. Christina Baum, macht deutlich: „Die Landesregierung kann sich nicht aus ihrer Pflicht zur Regelung und finanziellen Unterstützung der Schwächsten in unserer Gesellschaft entziehen.“ Dr. Christina Baum stellt gemeinsam mit ihren Fraktionskollegen Carola Wolle und Thomas Axel Palka klar, dass es eine Daseins- und Fürsorgepflicht des Staates für seine Bürger gibt. Dieser Fürsorgepflicht habe die Landesregierung nachzukommen. Pflegebedürftige Menschen haben nach Ansicht der AfD-Abgeordneten ein Recht auf eine angemessene und würdevolle Pflege im Alter, die sie nicht in existenziell bedrohende Situationen bringen dürfe.

Die Abgeordneten unterstützen die Forderung des VdK, dass das Land Baden-Württemberg durch Förderung der Investitionskosten wieder eine angemessene Mitverantwortung zu übernehmen habe, da es sich dabei um schnelle Hilfe handelt, die beim Bürger direkt ankommt.

Von links nach rechts: Anton Baron MdL (Parlamentarischer Geschäftsführer der AfD-Landtagsfraktion), Klaus Dürr MdL, Stefan Pfeil (Referent Sozialpolitik des VdK), Hans-Josef Hotz (Landesverbandsgeschäftsführer VdK), Roland Sing (Landesverbandsvorsitzender VdK), Carola Wolle MdL, Dr. Christina Baum MdL (Sozialpolitische Sprecherin der AfD-Landtagsfraktion), Bernd Gögel MdL (Vorsitzender der Fraktion der AfD im Landtag von Baden-Württemberg) und Thomas Axel Palka MdL. Foto: Pressestelle der AfD-Landtagsfraktion

Weitere Beträge

Stellungnahme Dr. Rainer Balzer MdL zur Kleinen Anfrage Drucksache 16 6411 vom 07.06.2019

Landwirtschaftsausschuss besucht Landesgartenschau im Remstal

Wolf im Landkreis Sigmaringen gesichtet - Herre fordert Maßnahmen

Konstruktive Gespräche mit dem Sozialverband VdK

zum Vertragsabschluß zwischen der Deutschen Telekom und der Dachgesellschaft Gigabit Region Stuttgart (GBS)

zur "Amtliche Schulverwaltung Baden-Württemberg"

Übergabe von Breitbandförderbescheiden

EU-Urheberrechtsreform

Stellungnahme zum Maßnahmepaket der Landesregierung zur Stärkung des KI-Standortes Baden-Württemberg

Unterrichtsversorgung sichern, ‚Fridays for Future‘ während der Schulzeit nicht tolerieren

Mehr Mut zur digitalen Souveränität!

Zweifel an KMU Region Süd-Südwest („Gigabit-Region Stuttgart“)

EU sammelt Fingerabdrücke – Stefan Herre MdL: „EU öffnet Cyber-Kriminellen Tür und Tor“

AfD-Fraktion bietet Altparteien Änderungsantrag zur Vermeidung von Dieselfahrverboten an

AfD verurteilt saudi-arabische „Absher“-App – deutlicher Eingriff in die Freiheitsrechte

Uploadfilter: Friedlich für ein freies Internet demonstrieren

Ablehnung einer Grundgesetzänderung für Digitalpakt

Wir wollen Europa, wir sind pro Europa – jedoch nicht im aktuellen Zustand!

Stuttgarter Chaostage rund um gescheiterte Bildungsplattform „ella“

AfD erhält breite Zustimmung für ihre aktuelle Debatte zu Dieselfahrverboten

Flächendeckender 5G-Ausbau in Baden-Württemberg ohne Wenn und Aber!

zum „Strategiepapier Künstliche Intelligenz“ der Landesregierung

Parteiausschlußverfahren Gedeon

Position zum "Lehrer-Meldeportal"

AfD-Politiker erstatten Anzeige gegen „indymedia“

Bad Herrenalb: Wichtige Anregungen für die Arbeit im Landtag

Überprüfung der Behörde BitBW sinnvoll, Begründung „ella“ nur ein Ablenkungsmanöver

Geplantes Gewerbegebiet „Hau & Holzwiese“ Horb-Ahldorf – erhebliche Umweltauswirkungen

Doppelte Staatsangehörigkeit bedeutet Loyalitätskonflikte

Distanzierung von Aussagen des Abgeordneten Stefan Räpple