htmlentities($this->newsarticle->headline)

EU sammelt Fingerabdrücke – Stefan Herre MdL: „EU öffnet Cyber-Kriminellen Tür und Tor“


Stuttgart. Während Jean-Claude Juncker, der umstrittene Präsident der Europäischen Kommission, in Stuttgart einen kaum beachteten Auftritt absolvierte, ging eine schockierende Nachricht durch die Medien: Die EU hat beschlossen, künftig Fingerabdrücke auf Personalausweisen zu speichern. Verpflichtend für alle Bürger in der Europäischen Union. Der stellvertretende Vorsitzende der AfD-Landtagsfraktion, Stefan Herre MdL, äußerte sich am Rande des Juncker-Auftritts entsetzt: „Das ist ein nicht rückgängig zu machender Vorgang, der immer mehr zeigt, was diese EU tatsächlich ist: Ein Instrument, um uns alle immer und überall und auf jede Art und Weise zu kontrollieren und zu überwachen.“

Bestätigung der EU-Kritik

Herre, der einst in die AfD eintrat, weil er die EU als Institution kritisch sieht, fühlt sich bestätigt: „Der gläserne Bürger wird immer mehr zur Realität. Neben dem permanenten Versuch der EU, das Bargeld abzuschaffen, ist das nun ein weiteres trauriges Kapitel in der peinlichen Geschichte dieser überflüssigen Staatenunion.“ Zudem entstehe der Eindruck, dass man jedem EU-Bürger automatisch kriminelle Absichten unterstellt. „Wozu könnte diese übertriebene Datensammelwut der EU sonst gedacht sein? Sicher nicht zum Schutz unserer Bevölkerung“, so Herre.

Handlanger Krimineller

Die EU habe einmal mehr bewiesen, dass vorausschauendes Denken und verantwortungsvolles Handeln nicht zu ihren Kompetenzen gehören. Dem Datenklau werde mit einer solchen Entscheidung Tür und Tor geöffnet. „Jeder Ausweis wird schlagartig zu einer mächtigen Waffe in der Hand Krimineller. Künftig muss jeder Bürger fürchten, mit dem Verlust seines Passes seine Identität in falsche Hände zu geben.“ Dazu passe auch eine aktuelle Umfrage, die zeigt, dass nur eine Minderheit glaubt, die Regierung könne ihre Daten ausreichend schützen. „Noch immer scheint unseren Regierenden nicht bewusst zu sein, wie professionell Cyber-Kriminelle vorgehen. Bereitwillig macht man sich nun zu deren Handlanger“, warnt Herre.

Weitere Beträge

Unterrichtsversorgung sichern, ‚Fridays for Future‘ während der Schulzeit nicht tolerieren

Mehr Mut zur digitalen Souveränität!

Zweifel an KMU Region Süd-Südwest („Gigabit-Region Stuttgart“)

EU sammelt Fingerabdrücke – Stefan Herre MdL: „EU öffnet Cyber-Kriminellen Tür und Tor“

AfD-Fraktion bietet Altparteien Änderungsantrag zur Vermeidung von Dieselfahrverboten an

AfD verurteilt saudi-arabische „Absher“-App – deutlicher Eingriff in die Freiheitsrechte

Uploadfilter: Friedlich für ein freies Internet demonstrieren

Ablehnung einer Grundgesetzänderung für Digitalpakt

Wir wollen Europa, wir sind pro Europa – jedoch nicht im aktuellen Zustand!

Stuttgarter Chaostage rund um gescheiterte Bildungsplattform „ella“

AfD erhält breite Zustimmung für ihre aktuelle Debatte zu Dieselfahrverboten

Flächendeckender 5G-Ausbau in Baden-Württemberg ohne Wenn und Aber!

zum „Strategiepapier Künstliche Intelligenz“ der Landesregierung

Parteiausschlußverfahren Gedeon

Position zum "Lehrer-Meldeportal"

AfD-Politiker erstatten Anzeige gegen „indymedia“

Bad Herrenalb: Wichtige Anregungen für die Arbeit im Landtag

Überprüfung der Behörde BitBW sinnvoll, Begründung „ella“ nur ein Ablenkungsmanöver

Geplantes Gewerbegebiet „Hau & Holzwiese“ Horb-Ahldorf – erhebliche Umweltauswirkungen

Doppelte Staatsangehörigkeit bedeutet Loyalitätskonflikte

Distanzierung von Aussagen des Abgeordneten Stefan Räpple

Zügiger Ausbau der Gäubahn

Notwendigkeit der AfD bestätigt

Stellungnahme zum Urteil des BVerfG zum Rundfunkzwangsbeitrag

Wir brauchen eine Transformations-Prämie

Kranzniederlegung im Gedenken an Volksaufstand von 1953 - gemeinsame Sitzung Landtagsfraktion und Landesgruppe im Deutschen Bundestag

Die EU bestellt – Kommunen, Unternehmen und Bürger bezahlen!

Rettet den Diesel!

Minister Untersteller weist „Förderkulisse Wolfprävention“ aus – mehr Arbeit und höheres Risiko für die Landwirte

zu Gast beim Jahresempfang im Reservistenverband